• Contact


    • Silky Europe
    • De Meeten 54
      4706 NH Roosendaal
      Nederland
    •  
    • Phone: +31(0)165 532992
    • An Wochentagen zwischen 8.30 - 17.00 Uhr

    • support@silky-europe.com

Die Technologie hinter eine Silky Säge

Silky hat fast 100 Jahre Erfahrung in der Herstellung von Handsägen, immer mit der größten Hingabe und nach den neuesten Techniken. Die eingesetzten Speziallegierungen, die Kenntnisse der Metallbearbeitung und die technischen Aspekte der verschiedenen Verzahnungsarten stehen für eine unvergleichliche Qualität. Auf dieser Seite werden diese Aspekte ausführlich beschrieben. Durch die Piktogramme können diese auf dieser Website erkannt und gefunden werden. 

  •   4-RETSUME

    4-RETSUME

    Silky Sägen mit 4-RETSUME Zähnen gehören zur Kategorie der schnellsten Handsägen auf dem Markt und eignen sich hervorragend für die härtesten Arbeiten. Die Zähne werden so geschliffen, dass alle 4 Zähne in einer Reihe eine Kombination bilden. Dies hinterlasst nicht nur eine sehr glatte Baumwunde, sondern ermöglicht auch eine perfekte Abführung von Sägemehl.  
    4retsume

  •   Eingeschliffene Verzahnung ohne Schränkung

    Die Zähne werden mit Präzision im Blatt eingeschliffen, jeweils mit 4 Schneidflächen. Die Zähne sind nicht geschränkt und laufen gerade (im Vergleich zu einer klassischen europäischen Säge), so dass die Schneidfläche direkt in das Holz schneidet und dabei etwa 50% weniger Holzzellen zerstört. Die Blätter sind bikonkav geschliffen, wobei der untere Teil (an den Zähnen) am dicksten ist, der obere Teil etwas dünner und das Blatt in der Mitte am dünnsten ist. Diese Konstruktion hat mehrere Vorteile:

    • Weniger Aufwand benötigt beim Sägen: ermöglicht sehr schnelles sägen
    • Führt Sägemehl mühelos ab: bleibt nicht im Holz stecken
    • Sehr sauberer Sägeschnitt: ohne das Holz zu brechen oder zu reißen, zersplittert es kaum und schafft es einen sehr feinen, glatten Sägeschnitt. 
    • non-setset
  •   Feilbar

    Feilen

    Wenn die Zähne nicht induktiv gehärtet sind, können sie mit der speziellen Silky Feile geschärft werden. Klicken Sie hier für eine Übersicht aller Sägen, die geschärft werden können, und für Anleitungen zum Schärfen einer Silky Säge.

  •   FPA anerkannt

    FPA anerkannt

    Zugelassen in Deutschland.

  •   Genki Griff

    Genki Griff

    Eine Reihe von Silky Sägen (Tsurugi – Table Noco – Temagari) und Äxte / Macheten (Nata – Ono – Yoki) sind mit dem einzigartigen Genki Griff ausgestattet. Dieser Griff besteht aus zwei Teilen, die vom Blatt abgezogen und auf einem neuen gesetzt werden können, ohne den Einsatz von Werkzeugen. Der Genki Gummigriff absorbiert die Sägevibrationen auf ein Maximum, da keine Schrauben oder Bolzen angebracht sind, die die Vibrationen führen könnten. Der Genki Griff bietet einen hervorragenden Griff, auch bei nassen Bedingungen oder beim Tragen von Handschuhen.

  •   Gummi Handgriff

    GOM Gummigriff

    Der GOM Gummigriff absorbiert Sägevibrationen und bietet einen hervorragenden Griff, auch bei nassen Bedingungen oder beim Tragen von Handschuhen. Darüber hinaus fühlt sich dieser Griff auch bei extrem kalten Temperaturen immer angenehm warm an. 

  •   iF Product Design GOLD Award 2012

    Der iF DESIGN AWARD zählt zu den renommiertesten und größten Designwettbewerben der Welt. Seit 1953 haben Designer, Hersteller und Benutzer iF als Zeichen guter Gestaltung angesehen.

    Ein iF DESIGN AWARD ist ein Gütesiegel, ein Qualitätszeugnis und eine Herausforderung für den Wettbewerb. Für Benutzer ist es ein Symbol des Vertrauens.

    Ein kluges Design und das Minimum an Materialien zeichnen aus in dieser japanischen Säge, ausgestattet mit einem traditionellen Ryoba Sägeblatt und einem innovativen Gummigriff.

    “A delight to use and with an excellent result.”

  •   Induktiv gehärtet

    Induktionshärten

    Die Spitzen der Zähne werden auf eine sehr hohe Temperatur für ein Bruchteil einer Sekunde aufgeheizt. Da nur die Spitze (oder das Schneidteil) des Zahnes erwärmt wird, behält der Rest des Zahnes nicht nur seine Schnittqualität, aber auch seine Flexibilität. Induktiv gehärtete Zähne haben eine Lebensdauer von dreimal so hoch wie die der unbehandelten Zähne. Sie können nicht geschärft werden und sind durch die schwarzen Zahnspitzen erkennbar.

  •   Limited lifetime warranty

    Limited Lifetime Warranty

    Silky Sägen, die über De Wild B.V. und / oder die damit verbundenen Vertriebspartner in Europa vertrieben werden, sind von Silky’s „Limited Lifetime Warranty“ gegen Material- und Konstruktionsschäden abgedeckt:

    1. Die begrenzte lebenslange Garantie umfasst Fehler in Material und Konstruktion. Dies gilt nicht für Schäden, die durch Transport, Missbrauch und / oder normalen Verschleiß an Verschleißteilen verursacht werden.

    2. Das Produkt muss in die nächstgelegene Verkaufsstelle oder den Kundendienst übergeben werden, um eine Garantiebewertung durchzuführen. Transport- und Bearbeitungskosten werden nicht von der Garantie abgedeckt.

    3. Ein Produkt, das für die Gewährleistungsprüfung qualifiziert ist, wird zuerst, wenn möglich, repariert.

    4.  Diese Garantie gilt nur für NICHT-KOMMERZIELLE NUTZUNG.

  •   Mirai-Me

    "MIRAI-ME” – Silky’s patentierte Zähne!

    Die messerscharfe Zähne werden mit Präzision im Blatt eingeschliffen, jeweils mit 4 Schneidflächen und einer extrem glatten Oberfläche. Für eine optimale Abführung des Sägemehls wurde eine von allen so vielen Zähnen (je nach Sägemodell) nach außen geschliffen. Diese unübertroffene patentierte MIRAI-ME-Technologie macht es möglich, die Säge für drei Sägetypen zu verwenden: Querschneiden (senkrecht zur Holzmaserung), Längsschneiden (parallel zur Holzmaserung) und diagonal. Während des Schneidens ermöglicht der glatte Sägeschnitt, dass die Baumwunde leicht zuwächst. Der glatte Sägeschnitt sorgt im Zimmereibereich für ein feines Finish, damit Schleifen noch kaum nötig ist. miraime

  •   Nickelbeschichtung

    Nickelbeschichtung

    Der Vorteil von Nickel ist das das Material sich besser in der Ecken eingießen lässt. Die Dicke der Nickelbeschichtung ist damit überall gleich und das gewährleistet eine glatte Oberfläche und weniger Materialverlust. Die Nickelbeschichtung findet nach dem Einschleifen der Zähne statt. Dadurch bleiben die Zähne länger scharf und sind jetzt auch rostbeständig.

    Nickel coating

  •   Silky Technology
  •   Verchromte Blatt

    Hartchrombeschichtetes Sägeblatt

    Die Verchromung auf dem Sägeblatt macht die Oberfläche des Blattes extrem hart und langanhaltend, während es die Reibung verringert und die Lebensdauer des Blattes erhöht. Weiterhin schützt die Verchromung das Blatt vor Rostbildung und Harz. Vor dem Auftragen der Verchromung poliert Silky das Blatt so glatt wie Seide. Dadurch entsteht beim Sägen noch weniger Widerstand im Holz. 

  • Verschiedene Griffe

    Silky verwendet verschiedene Arten von Griffen: gerade, Revolvergriff und ein Intermediate. Der Griff beeinflusst den Winkel zwischen Säge und Handgelenk und damit wie die Zähne sich in das Holz ergreifen. Je größer der Winkel zwischen Sägeblatt und Griff, desto besser eignet sich die Säge zum Sägen oberhalb der Schulterhöhe. 

    • Gerader Griff: Mit einem geraden Griff können Sie den Holzabzug durch die Stelle steuern, an der Sie den Griff halten. Durch das Halten des Griffes in der Nähe des Blattes, wird weniger Spannung auf das Blatt gelegt, und dies ermöglicht es, mit großer Präzision und Kontrolle zu sägen. Der Holzabzug wird minimal sein. Wenn Sie den Griff weiter vom Blatt halten, gibt es mehr Spannung auf dem Blatt. Die Säge kann voll genutzt werden, aber mit weniger Präzision.  
    • Revolvergriff: Dieser Handgriff bietet beim Sägen einen perfekten Winkel zwischen Säge und Handgelenk. Sägen erfordert weniger Aufwand und es entstehen weniger Vibrationen. Da der Griff mit dem Handgelenk in Einklang steht, wird der Karpaltunnel nicht eingeklemmt. 
    • Intermediate: Das Intermediate kombiniert beide Stile. Sie sind immer noch in der Lage den Holzabzug zu steuern, und der Griff ermöglicht einen ergonomischen Winkel zwischen Säge und Handgelenk. 

    Wenn die Säge Schwierigkeiten hat, das Holz zu greifen, können Sie die Säge in einem Winkel von 10 Grad platzieren, um das Sägen einfacher zu machen. 

  • Unterschiede in Verzahnungen

    Silky verwendet verschiedene Arten von Zähnenkonfigurationen – von extra feinen zu extra großen. Die Verzahnung der Säge wird auf dem Blatt erwähnt, neben der Sägelänge.

    Silky Verzahnung

    • Grob und extra grob: 4 bis 8 Zähne je 30 mm: Sägen mit großen Zähnen sägen schneller und mit mehr Aggressivität. Die große Konfiguration ist für schnell wachsendes, frisches Holz mit viel Feuchtigkeit in den Holzzellen entwickelt. Die extra große Konfiguration eignet sich besonders für härtere Arbeiten, wie das Sägen von Bäumen oder das Sägen dicker Baumstämme. Beim Sägen im trockenen Holz mit (extra) großen Zähnen, haben die Zähne Schwierigkeiten, das Holz zu greifen und werden schwere Vibrationen verursachen.   
    • Medium: 10 Zähne je 30 mm: Die mittlere Zähnekonfiguration ist ein echter Allrounder. Sägen mit Verzahnung 10 ist sowohl für totes als auch frisches Holz geeignet
    • Fein und extra fein: 13 bis 32 Zähne je 30 mm: Die feine Zähnekonfiguration ist speziell für trockenes Holz oder Holz mit weniger Feuchtigkeit in den Holzzellen, wie Apfel und Eiche, entwickelt. Extra feine Zähne wie 26 oder 32 sind speziell für Holzarbeiter wie Möbelhersteller oder Instrumentenbauer konzipiert. Beim Sägen mit (extra) feinen Zähnen im frischen Holz werden die Zähne sehr schnell gefüllt.

    Die Blätter mit unterschiedlichen Zähnenkonfigurationen innerhalb einer bestimmten Sägereihe (wie der Pocketboy), sind innerhalb derselben Blattlänge austauschbar.  

  • Verschiedene Längen des Blattes

    Silky hat Sägeblätter verfügbar mit einer Länge von 13 cm bis 65 cm. Die bevorzugte Blattlänge ist abhängig von die Aststärke. Als Faustregel gilt, dass das Blatt mindestens 2x größer als der Durchmesser des zu sägenden Materials sein sollte. Wenn Sie z.B. planen, einen Ast von 8 cm Stärke durchzusägen, benötigen Sie ein Sägeblatt von mindestens 16 cm. 

  • Gerade und gebogene Sägeblätter

    Es gibt Sägen mit geraden und gebogenen Sägeblättern. Beide werden in unterschiedlichen Situationen eingesetzt: sawing above shoulder below knee DE

    • Das gerade Sägeblatt gibt einen sehr sauberen Sägeschnitt mit mehr Präzision als ein gebogenes Sägeblatt. Gerade Sägeblätter sind ideal für detaillierte (bildende) Beschneidungen. Bushcrafters benutzen gerade Sägeblätter um Präzisionsschnitte zu sägen, während das Bauen von Unterkünfte, Fallen und Werkzeuge.  
    • Das gebogene Sägeblatt sägt schneller und aggressiver als das gerade Sägeblatt. Während der Arbeit über Schulterhöhe und unterhalb der Knie, können Sie immer noch ohne zusätzliche Anstrengung auf dem Ast sägen, weil Ihr Arm, Handgelenk und Hand in ihrer natürlichen Position bleiben. Darüber hinaus können Sie leicht fühlen, wenn das Ende des Sägeschnittes erreicht wird. Das macht Ihre Arbeit auch unter den schwierigsten Umständen effizienter.

     

  • Zwei Sägestellungen

    Fast alle Silky Klappsägen können in zwei Schließstellungen eingesetzt werden. Durch Drücken des Daumens auf die federbelastete Sägeblattverriegelung kann das Sägeblatt aufgeklappt und gefaltet werden, und, im aufgeklappten Zustand kann zwischen zwei verfügbaren Sägeblattpositionen gewählt werden. Während der Entfaltung kann die Säge für jede Situation aufgrund der zwei Kerben im Sägeblatt in der idealsten Position gesichert werden. Die erste Kerbe ist für die ergonomischste Sägeposition gedacht. Die zweite Kerbe bietet die Möglichkeit, auf einer flachen Oberfläche zu sägen, während Sie Ihre Knöchel weghalten und erlaubt, die volle Länge des Sägeblatts bis zum Griff zu nutzen. 

    Der Verriegelungsmechanismus ist sehr stabil und bietet eine sichere Verriegelung, wenn die Säge verwendet wird. Es gibt kein Spielraum, das entscheidend ist für die Führung aller Ihrer Energie in das Sägeblatt. 

  • Zweischneidiges Sägeblatt (Ryoba)

    Bei zweischneidigen Holzbearbeitungssägen lassen sich alle Arten von Schnitten, wie z.B. den Schwalbenschwanz, herstellen, ohne dafür den Säge-Typ wechseln zu müssen. Die eine Zähnekonfiguration ist nämlich zum Querschneiden konzipiert, während die andere Konfiguration für das Längsschneiden vorgesehen ist. 

Filter anzeigen